Anzeige

Die höchste Schatzsuche Deutschlands findet auf dem Feldberg statt

fudder

Am 15. März heißt es am Feldberg wieder: "An die Schaufel, fertig, los!" Viele im Schnee verborgene Schatzkistchen warten darauf, ausgegraben zu werden.

Die Veranstaltung "Schwarzwaldradio und der Schatz vom Feldberg" gehört zu den Höhepunkten der Wintersaison des Skigebiets am Feldberg. Bis zu 999 gut gelaunte Schatzsucher buddeln den höchsten Berg im Schwarzwald um und sind auf der wilden Suche nach hunderten von Preisen von Schwarzwaldradio, Rothaus, Badeparadies, Europa-Park und vielen mehr. Als Superpreis gibt es einen 2-Jahres-Leasing-Vertrag inklusive Versicherung der BGV für einen nagelneuen VW T-Cross, zur Verfügung gestellt von der Autofamilie Wittmer aus Titisee-Neustadt.


Rund 400 kleine Kistchen sind in einem Schneefeld an der Talstation Seebuck am Feldberg versteckt. Jeder Teilnehmer darf so viele Kisten sammeln, wie er finden und tragen kann. Für die Suche ist eine bis zu 40 cm große Sandkasten- oder Gartenschaufel erlaubt. 50 glückliche Finder eines VW-Modellautos qualifizieren sich für die Finalrunde.

Die höchste Schatzsuche Deutschlands auf gut 1400 Metern beginnt um 11 Uhr mit Partyspaß an der Talstation am Seebuck unterhalb des Feldberggipfels. Moderatoren vom Schwarzwaldradio unterhalten auf der großen Open Air Bühne das Publikum. Um 13 Uhr fällt der Startschuss zur Schatzsuche.

Von 12.30 bis 16.30 Uhr bietet das Hochschwarzwald Kucky-Team eine Kinderbetreuung. Die Kleinen ab 5 Jahren können unter Aufsicht die Schatzsuche verfolgen oder auf einem kleinen Extra-Feld selbst nach Schätzen graben.

Wer dabei sein möchte, sollte sich im Vorfeld anmelden. Nachmeldungen sind begrenzt vor Ort möglich. Wer selbst nicht als Schatzsucher dabei sein will, kann die Schatzsuche auf einer großen LED-Wand mitverfolgen. Start zur Finalrunde ist um 14.30 Uhr. Um 15.30 Uhr zittern dann die Hände der Finalisten beim großen Schlüsseltest.
  • Wo: Talstation am Seebuck unterhalb des Feldberggipfels
  • Wann: Sonntag, 15. März ab 11 Uhr
    13 Uhr Startschuß zur Schatzsuche, 14.30 Uhr Finalrunde
  • Tickets: 12 Euro pro Person, hier online buchbar.
    Teilnahme ab 18 Jahren.
    Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie in der Buddel-Bibel.