Club der Freunde

Gerichte

Die Freiburger Justiz verhandelt im zweiten Lockdown mehr als im ersten

Im ersten Lockdown im Frühjahr fielen noch viele Verhandlungen an der Freiburger Gerichten aus. Im Herbst läuft der Betrieb mit Hygiene- und Abstandsregeln weiter. Daran gibt es auch Kritik.

Maskenpflicht, Plexiglasscheiben und weniger Plätze für Zuschauerinnen und Zuschauer: Die Freiburger Gerichte haben ihren Betrieb an die Pandemie angepasst. Während im ersten Lockdown noch viele Verhandlungen verschoben wurden, finden im zweiten zahlreiche Verhandlungen statt. "Die Unterschiede zum ersten Lockdown sind erheblich, weil seitdem die Hygienemaßnahmen ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>