Die Dreisam ist wieder da

Konstantin Görlich

Nachdem die Dreisam zuletzt nur noch ein beschaulicher Bach von wenigen Zentimetern Tiefe war, hat der Regen vom Freitag sie wieder zu einem ernstzunehmenden Fluß werden lassen. Unser 24-Stunden-Vergleich zeigt das:



Links: Freitag Vormittag gegen 10 Uhr, die Dreisam pegelt bei 17 Zentimetern vor sich hin.

Rechts: Samstag Vormittag gegen 10 Uhr, die Dreisam rauscht mit 68 Zentimetern unter der Kronenbrücke hindurch.

In der Nacht dazwischen hat sie knapp die 140 Zentimeter erreicht. Das ist ziemlich viel, vor allem wenn man bedenkt, dass die Radwege schon ab einem Pegel von 78 Zentimetern überflutet werden. So schnell wie das Hochwasser kam, verschwand es aber auch wieder, wie das Diagramm der Hochwasservorhersagezentrale zeigt.

Der Blick in die Gegenrichtung:



Mehr dazu: