Artik

Der Jugendkunstparkour startet am 10. April in seine neunte Runde

Valentina Di Nuzzo

Unter dem Motto "abwARTen" möchte der Jugendkunstparkour auch in diesem Jahr Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 27 Jahren anregen, ihre eigene Kreativität zu entdecken. Diesmal allerdings mit Anmeldepflicht.

Nachdem coronabedingt im vergangenen Jahr die Ateliers online stattfinden mussten, erwartet kulturbegeisterte nun sechs Kreativangebote an fünf verschiedenen Locations. Die Ateliers werden von professionellen Künstlerinnen und Künstler sowie von Assistentinnen und Assistenten aus dem jungen Organisationsteam begleitet.
Neu ist allerdings die Anmeldepflicht:

Auf der Internetseite können sich Interessierte im Alter von 15 bis 27 Jahren vom 22. März bis 04. April verbindlich für die einzelnen Ateliers anmelden. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Der Startschuss fällt dann am 10. April mit einer internen Kennenlernveranstaltung, die in einem Online-Format stattfinden wird.

Mit sechs Ateliers aus den Bereichen bildende Kunst, Maskenbau und Maskenspiel, Klang und Video ist das Angebot wieder gewohnt vielseitig und kostenfrei. Von Mitte April bis Anfang Juli wird an diesen "Satelliten"-Standorten wöchentlich Kunst gemacht und gelebt.

Das Abschlussfest "Finale Grande", bei dem die Ergebnisse der Ateliers präsentiert werden, ist für den 9. und 10. Juli in den Räumlichkeiten und auf dem Hof von Kubus³ und Artik, bei einem gemeinsamen Abschlussfest mit Vernissage, geplant.
Weiter Informationen:

Die Vereine Kubus³ und Artik möchten Jugendliche und junge Erwachsene unter professioneller Begleitung inspirieren, die eigene Kreativität zu entdecken und sich in verschiedenen Sparten künstlerisch auszuprobieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Infos zu den mitwirkenden Ateliers und Termine findet ihr: