Wegen Corona

Der Freiburg-Marathon ist auch für dieses Jahr abgesagt

BZ-Redaktion

"Keine verlässliche Veranstaltungsplanung möglich": Der Freiburg-Marathon findet auch dieses Jahr nicht statt. Der Stadtlauf war für den 10./11. April geplant. Die Veranstalter setzen nun auf 2022.

Die Veranstalter Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM) und der Badische Leichtathletik-Verband (BLV) reagieren mit der Absage der Laufveranstaltung auf die aktuelle Pandemie-Lage. "Unter den aktuellen Begebenheiten ist eine verlässliche Veranstaltungsplanung nicht möglich", so FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki. "Wir bedauern die Absage sehr, jedoch steht die Gesundheit der Läuferinnen und Läufer, sowie der Helferinnen und Helfer an erster Stelle." "Es ist sehr schade, dass die Corona-Pandemie auch in diesem Jahr keine Austragung des Freiburg-Marathons zulässt, dennoch möchten wir alle Läuferinnen und Läufer ermuntern, in diesen schwierigen Zeiten in Bewegung zu bleiben und laufen zu gehen", erklärt BLV-Präsident Philipp Krämer.


Eine Verschiebung in die zweite Jahreshälfte sei aufgrund von Terminkollisionen mit anderen Laufveranstaltungen sowie Veranstaltungen in der Messe Freiburg nicht möglich gewesen, daher konzentrieren sich die Veranstalter auf den nächsten Termin am 2./3. April 2022. Bereits für den "Mein Freiburg Marathon 2021 " angemeldete Läuferinnen und Läufer werden direkt per E-Mail angeschrieben und erhalten so alle Informationen zur Rückabwicklung ihrer Anmeldung. Die für 2021 vorgesehene Streckenplanung wurde bereits mit den Ämtern der Stadt Freiburg final abgestimmt und wird für den nächsten Termin des Marathons beibehalten.