Club der Freunde

Großer Andrang

Der Astrazeneca-Aktionstag in Freiburg hat ein politisches Nachspiel

3000 Interessenten für 1400 Impfdosen: Der Aktionstag des Impfzentrums war bereits um 8.10 Uhr ausgebucht. Wie gut er organisiert war, soll im Hauptausschuss des Gemeinderats diskutiert werden.

Um die Bestände an Astrazeneca, dessen Image nach dem Auftreten von Thrombosen bei einigen Impflingen lädiert ist, an den Mann und die Frau zu bringen, hatte das Impfzentrum für Sonntag einen Aktionstag ohne Voranmeldung für alle organisiert, die 60 oder älter sind. Dann wurde die Idee von der Aktualität überrollt. Gesundheitsminister Jens Spahn gab am Donnerstagabend Astrazeneca für alle Volljährigen frei. Dass die Diskussion über mehr Freiheiten für Geimpfte das Interesse an Terminen zuletzt stark steigen ließ, kam noch dazu.
Die Folge: Was kurz zuvor noch als pragmatisches Angebot für eine überschaubare Klientel schien, wurde zum Beispiel dafür, was passiert, wenn ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>