Neues Audio-Format

Das Wichtigste aus der Region zum Hören: Der Nachrichten-Podcast "200 Sekunden Baden"

Gina Kutkat

Seit Ende Oktober erscheint täglich der Nachrichten-Podcast "200 Sekunden Baden". Wie wird das Format produziert? Warum ist es gut für unterwegs? Welche Idee steht dahinter?

Hören Sie uns schon? Vielleicht nicht, aber wir hoffen, dass sich das bald ändert. Die Badische Zeitung arbeitet seit einiger Zeit an einem Audio-Angebot, das Ende Oktober mit dem ersten Format gestartet ist. "200 Sekunden Baden" bietet Ihnen von Montag bis Freitag ab 6.30 Uhr die wichtigsten Nachrichten aus der Region. Ein weiteres Format befindet sich in der Konzeption.

In Deutschland gibt es mehr als zehn Millionen Podcasthörer, Tendenz steigend. Aber was ist eigentlich ein Podcast? Der Begriff setzt sich aus den Wörtern "Pod" und "Cast" zusammen. "Pod" steht für "playable on demand", also "auf Nachfrage". "Cast" stammt vom englischen Begriff "Broadcast" und meint eine Rundfunksendung. Ein Podcast ist also ein Audio-Format, das jederzeit und auf Nachfrage online verfügbar ist. Radiosendungen per Mausklick sozusagen.

Warum wir Podcasts journalistisch interessant finden? Weil das Medium spannend ist: Es bietet Journalistinnen und Journalisten neue Wege, ihre Geschichten zu erzählen. Zeitungsseiten und auch Online-Artikel haben nur begrenzt Platz, um etwas aufzuschreiben. Ein Podcast bietet die Chance, tiefer in ein Thema einzusteigen. Wir glauben aber auch, dass Sie das Medium Podcast mögen werden: Es erweitert das Informationsangebot der BZ auf eine moderne Art und Weise. Podcasts bringen Ihnen die BZ-Themen ins Ohr – und zwar überall und zu jeder Zeit. Entweder auf dem Weg zur Arbeit, beim Spazierengehen oder beim Kochen: Unser Audio-Angebot können Sie unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet konsumieren.

"200 Sekunden Baden" ist ein synthetischer Podcast, der von Menschen gemacht wird. Die Redaktion trifft die Nachrichtenauswahl, gewichtet die Themen und bereitet sie für den Podcast sprachlich auf. Vorgelesen wird der Text dann von einer künstlichen Computerstimme. Hätten Sie es gemerkt? Diese Stimme basiert auf einer Sprachsoftware und auf Künstlicher Intelligenz. Sie kennen diese Technologie vielleicht von Amazons Alexa oder Apples Siri. Dies ermöglicht es der Audio-Redaktion, schon sehr früh am Morgen top-aktuell am Start zu sein.

Und die KI-basierte Stimme ist sehr lernfähig: Wenn ein Wort nicht richtig ausgesprochen wird, kann die Redaktion die Computerstimme korrigieren und trainieren – KI steht für "Künstliche Intelligenz".

In unserem Podcast "200 Sekunden Baden" erfahren Sie schon früh am Morgen, welche Themen wichtig sind. Ob News vom SC Freiburg, ein Streik der südbadischen Lokführer oder Neuigkeiten aus der regionalen Wirtschaft – nach nur drei Minuten sind Sie informiert.

Die neusten Folgen unserer Podcasts finden Sie auf der BZ-Webseite unter badische-zeitung.de/podcast sowie bald auch bei BZ-Smart und in der BZ-App. Wenn Sie auf den "Abonnieren"-Button klicken, können Sie uns folgen und werden jeden Morgen über eine neue Folge informiert. Der Podcast ist kostenlos, auch die Downloads und Abonnements. Außerdem erscheinen die Podcasts auch in Apps wie Spotify, Google Podcasts oder Apple Podcasts. Dort einfach "200 Sekunden Baden" ins Suchfeld eingeben und loshören.

Mehr zum Thema: