Der Sonntag

Altstadt

Das neue Freiburger Café Inklusiv bietet eine Einkehr unter Bäumen

Stephan Elsemann

Es ist eine schöne neue Anlaufstelle im Schatten des Münsters: das Café Inklusiv. Für den kulinarischen Erfolg sorgen drei Köchinnen. Das Meiste auf der angenehm kleinen Karte ist vegetarisch,

Der Start ist gelungen, so viel ist sicher. Denn das neue, vor sechs Wochen eröffnete Café Inklusiv erfreut sich schon besten Zuspruchs. Damit war zu rechnen – einen besseren Platz als direkt hinter dem Münster, in der historischen Freiburger Altstadt, wird man für ein Café kaum finden. Dort, wo sich vor allem zur Mittagszeit Büromenschen und Touristen mit großem Appetit über den Weg laufen, ist die Aufmerksamkeit für neue Stätten, die leibliches Wohl versprechen, garantiert.

Besonderes Lob verdient daher die Caritas in der Regie des Cafés, weil sie nicht allein auf die Nachbarschaft des Münsters und den schönen baumbestandenen Platz direkt am Café gesetzt hat, sondern ein ehrgeiziges und hochqualifiziertes Küchenteam engagierte. Zudem wird hier Menschen mit Behinderung eine Gelegenheit gegeben, die Arbeit in der Gastronomie kennenzulernen.

Für den Erfolg sorgen die Küche und ihre drei Köchinnen. Josefine Jegal, die vor Jahren mit ihrem Restaurant Chezfine auf sich aufmerksam gemacht hat, ist die bekannteste. Ihre Handschrift bemerkt man am täglich wechselnden saisonal ausgerichteten Mittagstisch, der klassische Gerichte mit mediterranen Einflüssen zusammenbringt. Etwa ein zartes Rinderragout mit kurz blanchiertem, knackigen Wirsing, begleitet von tomatigen italienischen Penne.

Geheimtipp Kastanientörtchen

Das Meiste auf der angenehm kleinen Karte ist vegetarisch, wie eines der beiden Mittagsgerichte und auch die Gemüsequiche, für die Mireille Kolbinger verantwortlich zeichnet, genau wie für die Kuchen. Ihr Talent für die Zuckerbäckerei kam per Zufall ans Licht – gut so: Denn ihre eigenen Schöpfungen, wie zurzeit Kastanientörtchen, sind allererste Sahne, sogar im Wortsinne.

Mireille Kolbinger und Rai Stecher, die dritte Köchin im Bunde, bringen Erfahrung mit – und Ruhe ins neue Café. Sie arbeiten schon seit zehn Jahren zusammen mit Menschen mit Behinderung, nämlich in der Villa Artis, einem zweiten Caritas-Café in Heitersheim.
Café Inklusiv, Herrenstraße 33, 79098 Freiburg. Telefon 0761/79034630. Geöffnet Mittwoch bis Samstag 11-18 Uhr. http://www.cafe-inklusiv-freiburg.de