Das Luckner-Denkmal ist beschädigt worden

Peter Disch

(pd). An der Gertrud-Luckner-Schule ist das Denkmal "Haltestelle" beschädigt worden. Vier Glasscheiben der begehbaren Skulptur des Künstlers Richard Schindler wurden zwischen 26. Februar und 1. März vermutlich durch Steinwürfe zerstört, so die Polizei. Die "Haltestelle" erinnert an die Namensgeberin der Schule. Gertrud Luckner half in der Nazizeit deutschen Juden. Sie wurde nach ihrer Denunziation ins Konzentrationslager Ravensbrück verschleppt. Die "Haltestelle" war im vergangenen Jahr aufwändig restauriert worden. Bisher hat die Polizei keine Hinweise auf einen politischen Hintergrund. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht oder Informationen zu den Tätern haben, können sich beim Polizeirevier Freiburg-Nord rund um die Uhr melden unter Tel. 0761/882-4221 oder tagsüber unter Tel. 0761 29688-0 beim Polizeiposten Freiburg-Stühlinger.