Regiobrand

Das Ecolabel "Gree Free" produziert schlichte Unisex-Shirts

Cristina Morales

Den Freiburg-Schriftzug auf der Brust und die Koordinaten im Nacken: Das Label "Gree Free" will nachhaltige Unisex-Mode entwerfen. Aktuell sind die schlichten T-Shirts im Pop-Up-Store in der Bismarckallee zu finden.

Freiburger Münster zu Dir auf T-Shirt

Seit Januar 2021 gibt es das regionale T-Shirt-Brand "Gree Free Freiburg" online zu kaufen. Unter dem Motto "Finde immer nach Freiburg zurück. Die Koordinaten im Nacken führen Dich zum Herzen Freiburgs" designen die 28-jährige Ann-Christin Beckmann und der 32-jährige Fabio Gaeta die Eco-Shirts mit Freiburg-Koordinaten. Beide arbeiten aktuell noch als Kindheitspädagogen. fudder-Autorin Cristina Morales sprach mit den beiden Junggründern über das Design, die Produktion – und was noch geplant ist.

Wie seid ihr auf die Idee zur Ecobrand gekommen?

Fabio: Mir haben die ganzen Freiburg-Shirts bisher nicht gefallen: zu groß, zu bunt, zu schrill. Ein Kollege von mir hatte ein Shirt mit einem schlichten Schriftzug an. Das hat mich inspiriert, ein eigenes Shirt zu entwerfen und diente als Vorlage für unseren ersten Entwurf. Wir wollten ein minimalistisches Shirt gestalten, was wir anziehen würden und was auch andere cool finden. Der Name ist abgeleitet von Grün "Green" für den nachhaltigkeits Aspekt und "Free" für Freiburg.



Wo lasst ihr eure T-Shirts produzieren?

Ann-Christin: Es war sehr schwierig, einen Hersteller zu finden, der in Deutschland produziert. Die T-Shirts bestehen zu 100 Prozent aus Biobaumwolle, sind vegan und werden von einer Firma unter fairen, sozialen und umweltfreundlichen Bedingungen produziert. Wenn unsere Firma groß genug wird, dann werden uns auch Siegel kaufen, da unsere Shirts bereits den angeforderten Kriterien entsprechen. Uns war klar, wenn wir etwas mit Textilien machen wollen, dann so umweltfreundlich, wie möglich.

Beschreibt eure Marke in drei Worten?

Ann-Christin: Dezent, nachhaltig und Freiburgverbunden.

Was hat es mit den Slogans auf sich?

Ann-Christin: Auf jedem Shirt sind Freiburg Koordinaten abgebildet. Wir haben auch bereits überlegt, ob wir die Koordinaten zur Personalisierung anbieten. Das kann man aber nicht mit Siebdruckverfahren machen.
Fabi: Stattdessen würde Stickerei oder Flotter in Frage kommen. Wir könnten uns auch vorstellen, limitierte Auflagen mit Freiburg-Stadtteilen anzubieten. Dabei sollte die Gestaltung immer dezent bleiben.

Wie nachhaltig ist Gree Free?

Fabi: Wir benutzen Verpackungsmaterialien von "Biobiene". Die Versandpakete und das Packpapier bestehen zu 35 Prozent aus heimischem Gras sowie zu 65 Prozent aus Altpapier. So muss für unsere Verpackungen kein Baum gefällt werden. Das verwendete Klebeband ist aus Papier und frei von Silikonen. Unsere Hängeetiketten bestehen aus recyceltem Altpapier. Diese werden mit Naturschnüren aus Jute befestigt.

Welche Besonderheiten gibt es noch?

Fabi: Gree Free bietet Online-Versand an. Für Leute aus Freiburg ist auch der Versand per Fahrradkurier möglich. Das passt auch zum nachhaltigen Konzept und zu Freiburg.
Ann-Christin: Wir spenden 2 Euro pro verkauftem Shirt an umweltfreundliche und soziale Projekte hier in Freiburg. Wir wollen einen transparenten Spendenverlauf garantieren. Am liebsten möchten wir, dass die Leute mitbestimmen, wohin gespendet werden soll.

Wo seht ihr euch in der Zukunft?

Ann-Christin: Wir wollen unsere Shirts noch in ausgewählten Shops in Freiburg zum Verkauf anbieten.Wir haben auch T-Shirts in Schwarz geplant, um unsere Basic-Kollektion zu erweitern, die noch im August online kommen soll. Wir können uns auf jeden Fall vorstellen, wenn es gut ankommt, auch Kapuzenpullover, Socken und Kindershirts und auch weitere Farben/ anzubieten. Da haben wir große Lust drauf!

Kontakt

Aktuell findet Ihr die schwarzen und weißen Basic-Shirts im EWS Store in der Bismarckallee 10. Bis Ende August stellt "Green Free" noch dort aus.
Mehr zum Thema: