Club der Freunde

Personalengpässe

Coronaregeln führen zu Engpässen in Freiburger Kitas – und zu Schließungen

In den Freiburger Kitas dürfen nur noch zwei Gruppen gemischt werden – das führt zu Engpässen und sogar zu Schließungen. Das macht auch den Eltern zu schaffen, denn die Flexibilität fehlt.

Corona macht den Kitas zu schaffen. Und den Eltern. Weil die Corona-Verordnung seit Monaten vorschreibt, dass sich maximal nur zwei Kita-Gruppen mischen dürfen, fehlt es den Einrichtungen an planerischer Flexibilität. Das führt immer wieder zu verkürzten Öffnungszeiten oder sogar zu spontanen Gruppenschließungen.
Imke Blasius ist Mutter von zwei Kindergartenkindern – und alleinerziehend. Seit Corona sei die Kita ihrer Kinder, eine städtische Einrichtung, nicht mehr zuverlässig offen, erzählt sie. Eigentlich, so erzählt sie, könnten ihre Kinder zwischen morgens halb acht und ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>