Club der Freunde

Beratungsstellen

Corona-Pandemie verstärkt die Abhängigkeit von Suchtmitteln

Beratungsstellen sind alarmiert: Die Corona-Pandemie stürzt viele Menschen erstmals, wiederholt oder noch tiefer in die Abhängigkeit. Das melden Suchtberatungsstellen in der Region Freiburg.

Nicht nur die Anfragen von Betroffenen häuften sich, sondern auch jene von besorgten Angehörigen.

Die Folgen des Lockdowns
Der Alltag wurde für Franka Heigel* unerträglich, als ihre achtjährige Tochter während des Lockdowns den ganzen Tag zu Hause und sie damit noch stärker in der Verantwortung war. "Der Stress hat sich für mich als Alleinerziehende extrem erhöht." Sie befand sich im Frühjahr bereits inmitten einer Therapie. Verschiedene Abhängigkeiten begleiten sie schon lange. Alkohol, Essen, Medien, Beziehungen: Heigels Aufzählung ist lang. Die 39-Jährige beschreibt ihr Umfeld als belastend: familiär, finanziell, beruflich. "Durch Corona hat sich das alles zugespitzt, es ist mir geradezu um die Ohren geflogen." Gelitten hat die Frau aus der Region nicht nur durch die gestiegene Alltagsbelastung, sondern auch, weil die ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>