Club der Freunde

Abfallberge

Corona-Krise verschärft das Müllproblem in Freiburg

In der Freiburger Altstadt und an der Dreisam kommen die Teams der Stadtreinigung mit dem Aufräumen kaum hinterher. Zunehmend zum Problem wird auch die wilde Müllentsorgung in den Stadtteilen.

Großputz in der Stadt – das machen die Männer in Orange mittlerweile in Freiburg so gut wie jeden Tag. Mit Corona sind die Müllberge noch einmal gewachsen und die Teams der Abfallwirtschaft kommen kaum hinterher. Immerhin: An der Dreisam bringen manche, die am und im Wasser sitzen, ihre eigenen Müllsäcke mit.

Die Bierkiste ist schon voll mit Leergut und eine große Tasche auch. Ein Flaschensammler kommt schwer beladen an diesem Samstagmorgen kurz vor 7 Uhr zum Platz der Alten Synagoge. Er schaut auf den mit Müll übersäten Platz. "Ich kann mich eigentlich nicht beklagen – aber es ist schon schlimm, wie’s hier aussieht", sagt er.

"Da liegt alles rum, obwohl die Mülleimer leer ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>