Genehmigte Freiflächen

Coole Wandmalerei im Augenwinkel: Freiburg hat jetzt eine Graffiti-Map

Lola Galli

Ihr sucht einen legalen Platz, an dem Ihr eure künstlerische Ader ausleben könnt? Dann schaut euch die neu gestaltete Graffiti-Map für Freiburg an. Auf ihr sind 14 Orte abgebildet, an denen es legal ist, zu sprayen.

An der Dreisam entlang fahren ist schön, aber erst durch die Wandmalereien die einem an der einen oder anderen Stelle ins Auge fallen, wird es interessant. Doch wo dürfen Freiburgs Sprayerinnen und Sprayer überhaupt ihre Kunstwerke verwirklichen? Die neue Graffiti-Map, erstellt durch Subculture-Gründer Thorsten Leucht, für Freiburg hilft: Die Karte zeigt 14 farbenprächtige, von der Stadt Freiburg fürs Graffiti-Sprayen genehmigte Orte. Von der Unterführung an der Sundgauallee über die Unterführung bei der Brandensteinstraße bis hin zur Ganter-Unterführung:



An den unterschiedlichen Orten ist meistens für vier bis zehn Bilder Platz. Egal ob für Style-Writing, Urban-Art, Aerosol Street oder Wandmalerei - die Flächen sind für alle da! Aber ihr solltet einem Kunstwerk etwa zwei bis drei Monate Zeit geben, damit es sich lange genug präsentieren kann. Und falls ihr es nicht aushaltet zu warten, gebt euch genauso viel Mühe wie die Künstlerinnen und Künstler, dessen Werk ihr gerade übermalt.

Sprayerinnen und Sprayer dürfen sich an den großen, legalen Flächen richtig ausleben, es dürfen allerdings keine politischen Äußerungen oder Beleidigungen sein. Ihr erkennt den freigegebenen Bereich an einem Schild, das an den Bauwerken befestigt ist. Müll solltet ihr selbstverständlich wieder mitnehmen – und eure Kunstwerke könnt ihr unter dem Hashtag #halloffamefreiburg in den sozialen Netzwerken posten.