Pop

Coldplay-Sänger Martin: Nach 2025 ist Schluss mit neuer Musik

afp

Die britische Chartband Coldplay schockiert ihre Fans: Nach 2025 soll es keinen neuen Alben mehr geben. Das erklärte Sänger Chris Martin gerade der BBC. Künftig will er nur noch auf Tour gehen.

Traurige Weinachtbotschaft für alle Coldplay-Fans: Die britische Popband will ab 2025 keine neue Musik mehr aufnehmen. "Unser letztes richtiges Album wird 2025 erscheinen, und danach werden wir wohl nur noch touren", sagte Coldplay-Sänger Chris Martin am Donnerstag in einem Interview mit der BBC-Moderatorin Jo Whiley. Möglicherweise gebe es danach noch gemeinsame Projekte mit anderen Musikern, "aber der Coldplay-Katalog ist dann gewissermaßen abgeschlossen".

Whiley sagte in einer anderen Sendung über ihr Gespräch mit Martin, dieser sei in Interviews "entwaffnend ehrlich". Zugleich aber sei sie sich "nie ganz sicher, ob er scherzt oder es todernst meint".

Der Coldplay-Sänger hatte schon bei der Veröffentlichung des jüngsten Studioalbums "Music of The Spheres" angekündigt, dass die Band insgesamt zwölf Platten aufnehmen wolle. Die Fans können somit noch auf drei weitere Alben hoffen.

Martin war erst im Oktober mit einer ungewöhnlichen Ankündigung aufgefallen. Er erklärte, dass die Band auf Tournee künftig ihre CO2-Emissionen halbieren wolle. Dazu beitragen soll ein "kinetischer Boden", der Hüpfbewegungen des Publikums in elektrische Energie umwandelt.