Post-Hardcore

Casually Dressed isolieren sich in neuem Musikvideo selbst

Stefan Mertlik

Fast vier Jahre gab es keine frische Musik von Casually Dressed. Nun haben die Freiburger mit "You Tell Me" einen Clip veröffentlicht, für den sie ihren Proberaum in eine düstere Höhle verwandelt haben.

"Wir haben sehr viel Molton verwendet, den ich von einem anderen Filmdreh übrig hatte" sagt Alexander Schröder über die pechschwarze Kulisse. "Die Ecke, in der mein Schlagzeug steht, haben wir damit komplett abgehängt." Das Visuelle befeuert die melancholische Stimmung des neuen Songs "You Tell Me" nur noch.


In keiner Kameraeinstellung, in keiner Szene sind die Mitglieder der Punkband gemeinsam zu sehen. Das passt, denn in "You Tell Me" geht es auch um Isolation. Ein Thema, mit dem sich in der gefühlt endlosen Pandemie wohl viele Hörerinnen und Hörer identifizieren können.

"Während des Drehs waren wir immer nur zu zweit." Timo Klabunde
Dass das Video aussieht, wie es aussieht, ist dem Lockdown geschuldet. "Während des Drehs waren wir immer nur zu zweit", sagt Sänger und Gitarrist Timo Klabunde. "Wir wollten einfach mal schauen, wie wir mit solchen Einschränkungen kreativ umgehen." Gedreht hat das Video Schlagzeuger Schröder.
Badische Band-Namenskunde: Casually Dressed

"Der Song ist weniger verkopft als alte Stücke", sagt Klabunde. Als lyrischer und persönlicher beschreibt er "You Tell Me". 2018 hat die Band mit dem Songwriting begonnen. Dass es bis zur Veröffentlichung so lange gedauert hat, sei dem Produktionsprozess geschuldet, den die Gruppe noch immer komplett in Eigenregie stemmt.

Nur der Startschuss für 2021

2017 erschien mit "Ghost Story" zuletzt ein Lied von Casually Dressed. Ob dieses Jahr eine EP oder sogar ein Album erscheinen wird, weiß das Quartett noch nicht. Sicher ist: "You Tell Me" soll nur ein Vorgeschmack sein. "Wir haben genug Material, um dieses Jahr so richtig was rauszulassen", verspricht Klabunde.



Mehr zum Thema: