Video

BZ-Talk zum Nachschauen: Freiburg ist Corona-Hotspot – und nun?

BZ-Redaktion

Freiburg und der Landkreis sind nun offiziell Corona-Hotspots. Wie geht es nun weiter? Im BZ-Talk sprachen OB Martin Horn und Uniklinikchef Frederik Wenz über die aktuelle Lage.



Seit Tagen nähert sich Freiburg bei den Corona-Fallzahlen der nächsten roten Linie. Mit dem Erreichen der Marke von 50 Infektionen pro Woche und 100.000 Einwohnern wird Freiburg seit Dienstagabend als Hotspot eingestuft.

Wie reagiert die Politik auf die Entwicklung, die sich schon seit einigen Tagen abgezeichnet hat? Wie sieht Oberbürgermeister Martin Horn, die Vorgaben die Bund und Länder bislang gemacht haben? Wird die Stadt Freiburg nun noch strengere zusätzliche Regeln erlassen? Und wenn ja, wie sehen diese aus?

In der Uniklinik und den anderen Krankenhäusern in Stadt und Region gibt es aktuell noch ausreichend freie Intensivbetten. Aber die Zahl der Covid-19-Patienten steigt langsam wieder an. Professor Frederik Wenz, der Ärztliche Direktor des Universitätsklinikums, berichtet über die aktuelle Lage in der Klinik. Und er erklärt, wie sein Haus sich auf die zweite Welle vorbereitet hat. Im Frühjahr hatte die Uniklinik zeitweise die meisten Patientinnen und Patienten in Deutschland stationär behandelt.

Der von Redakteur Joachim Röderer moderierte BZ-Talk beginnt am Mittwoch, 21. Oktober, um 10 Uhr auf badische-zeitung.de