Corona-Pandemie

Bündnis "Freivac" ruft am Samstag zur Demo gegen Verschwörungstheorien auf

fudder-Redaktion

Nachdem am vergangenen Samstag in Freiburg rund 6000 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen demonstrierten geht’s am Samstag weiter: Die Gegendemo findet um 13.30 Uhr auf dem Platz der Alten Synagoge statt.

Nach der Demo vom vergangenen Samstag, an der rund 6000 Menschen teilnahmen, haben die Coronamaßnahmenkritiker für Samstag, 15. Januar, eine erneute Demonstration mit bis zu 7500 Teilnehmern angemeldet. Auch deren Kritiker machen mobil: Am selben Nachmittag soll eine Kundgebung "gegen Verschwörungsideologie, Antisemitismus und Coronaverharmlosung" stattfinden.



Eine Initiative namens FreiVAC lädt für 13.30 Uhr auf den Platz der Alten Synagoge ein. Mit VAC sind die Punkte abgekürzt, gegen die das Bündnis auf die Straße gehen will: Verschwörungsideologie, Antisemitismus und Coronaverharmlosung. Dass damit die Anfangsbuchstaben von Vaccine (englisch für "Impfung") genannt sind, dürfte auch kein Zufall sein.

Aus dem Aufruf: "Die Szene radikalisiert sich rapide – auch in Freiburg.Diesem Treiben wollen wir nicht tatenlos zusehen und zeigen, dass die Mehrheit der Freiburger:innen nicht hinter Verschwörungsideologien steht. Wir sind solidarisch mit den Opfern der Pandemie und den Leuten, die tagtäglich dafür kämpfen, dass diese bald ein Ende hat."
Was: Gegen-Demo
Wann: Samstag, 15. Januar, 13.30 Uhr
Wo: Platz der Alten Synagoge Freiburg
Info: Am besten vorher testen und FFP2-Maske tragen