Club der Freunde

Literatur

Benjamin Lebert lässt den Kybfelsen erschauern

Düstere Mythen, eindrückliches Setting, blutrünstige Kreaturen, eine geheimnisvolle Pforte, Gut und Böse: Benjamin Lebert ("Crazy") stolpert in seinem Schwarzwald-Fantasyroman über den Plot.

20 Jahre nach dem Sensationserfolg seines Jugendromans "Crazy" kehrt der in Hamburg lebende Benjamin Lebert in seine Heimat Freiburg zurück, um vom Schauinsland herab den Endkampf um die Welt in die Stadt zu tragen. Die Ausgangslage hat, was das boomende Genre Jugendfantasy verlangt: eine ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>