Wartungsarbeiten

Beide Wasserrutschen im Strandbad bleiben gesperrt

Gina Kutkat

Das Wetter wird gut, die Rutschen bleiben aber zu: Aufgrund andauernder Wartungsarbeiten einer Spezialfirma kann derzeit niemand im Strandbad rutschen. Kommende Woche sieht es besser aus.

Das Strandbad hat geöffnet, aber die Rutschen sind zu – und bleiben das auch bis nächste Woche. Das gibt das Strandbad in einer Mitteilung bekannt. Zu den regelmäßigen Wartungsarbeiten gehört auch, dass die Fugen erneuert werden. "Dies geschieht durch eine Spezialfirma aus der Nähe von Böblingen. Die Firma wurde bereits im April von uns beauftragt", so Philipp Peters, Pressesprecher der Freiburger Stadtbau.

Diese Firma sei aufgrund ihrer Spezialisierung gerade in ganz Baden-Württemberg im Einsatz: "Weil nun im ganzen Land die Bäder wieder öffnen, sind die Kapazitäten knapp." Außerdem sei die Erneuerung nur bei gutem Wetter möglich – in den letzten Tagen Fehlanzeige. Am Dienstag mussten Mitarbeiter der Fachfirma aufgrund des Regens ihre Arbeit abbrechen. Das soll bald nachgeholt werden, sodass kommende Woche die Rutschen wieder öffnen können.

Mehr zum Thema: