Club der Freunde

Städtische Beteiligungen

Bei Schulden und Investitionen wird in Freiburg ein Rekordstand erreicht

Die Stadt Freiburg ist an 34 Unternehmen beteiligt. Im Geschäftsjahr 2019 musste die Stadt ihre Tochterunternehmen mit 30 Millionen Euro stützen. Und das Coronajahr kommt erst noch.

Die kommunalen Tochterunternehmen benötigen immer mehr Zuschüsse aus dem städtischen Haushalt. Das geht aus dem neuesten Beteiligungsbericht hervor. Demnach steht unterm Strich ein Minus von 30 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2019. Auf Rekordniveau geklettert ist auch deren Schuldenstand: auf 773 Millionen Euro.
Im Laufe der Jahrzehnte hat sich durchgesetzt, behördliche Leistungen in privatrechtlich organisierte Unternehmen auszulagern: von der Tourismusförderung bis zur Stromlieferung. 3800 Menschen sind in ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>