Forscher-Blog

Bei "Jugend forscht" gibt es eine wasserkraftbetriebene Saftpresse zu sehen

fudder-Redaktion

Die Großväter von Michel, Robin und Sascha pressen die Früchte ihrer Streuobstwiesen noch herkömmlich von Hand. Damit sie das in Zukunft noch bequemer können, haben die drei Schüler die MRS-Mostfix konstruiert.

Die jungen Tüftler kamen auf die Idee, dass die Saftpresse mit Wasserdruck funktionieren soll. Damit ist sie überall einsetzbar, wo ein Wasseranschluss vorhanden ist.

Ihre Konstruktion sieht wie folgt aus: In einem Edelstahl-Lochblech-Korb ist eine Membran montiert. In den Raum zwischen Membran und Korb wird die Maische, das zerkleinerte Obst, eingefüllt. Die Membran wird mit Wasser von einem herkömmlichen Wasseranschluss gefüllt und dehnt sich aus. So wird die Maische an den Korb gepresst und der Saft läuft durch das Lochblech in eine Wanne. Da der Saft nicht nach unten sondern nach außen gepresst wird, liefert die MRS-Mostfix einen hohen Ertrag.


Im Rahmen des technischen Projektes an den Gewerblichen Schulen Waldshut haben die drei Jungforscher sämtliche Zeichnungen selbst entworfen und die Saftpresse in der Werkstatt verwirklicht. Die größte Herausforderung war die Materialbeschaffung. Die Presse musste aus lebensmittelechtem und säurebeständigem Edelstahl gefertigt werden. Zum Glück fanden sie einige Sponsoren, die das Material zur Verfügung gestellt haben.

"Wir sind mit der Tradition des Saftpressens aufgewachsen und uns liegen die heimischen Streuobstwiesen am Herzen", antworten Michel, Robin und Sascha auf die Frage nach ihrer Motivation bei "Jugend forscht" mitzumachen. Und weiter: "Viele Menschen besitzen Obstbäume, aber verarbeiten die Früchte nicht zu Saft. Wir möchten mit unserer Saftpresse zeigen, wie einfach es sein kann, den eigenen Obstsaft herzustellen."
  • Was: "Jugend forscht" Regionalwettbewerb
  • Wann: Donnerstag, 8. Februar, Jurytag
    Freitag, 7. Februar, Besuchertag von 9.00 bis 14.45 Uhr, ab 15 Uhr Preisverleihung, Eintritt und Parken frei.
  • Wo: SICK-Arena, Messe Freiburg



Disclosure
fudder ist Medienpartner des Regionalwettbewerbs "Jugend forscht". Dieser wird in Südbaden zum 19. Mal in Folge vom Waldkircher Unternehmen Sick AG durchgeführt. Im Rahmen dieser Kooperation gibt es wieder unseren Forscher-Blog mit freundlicher Unterstützung der Sick AG. Wir versorgen euch von heute an wieder mit den interessantesten Themen rund um das Thema "Jugend forscht".