Coronavirus

Behörden verbieten Konzert von AnnenMayKantereit in Freiburg

Simone Höhl

Die Rockband AnnenMayKantereit spielt am heutigen Dienstag nicht in der Sick-Arena: Das Konzert wurde kurzfristig behördlich untersagt, teilt der Veranstalter mit. Ein Ersatztermin sei geplant.

Nach Angaben des Veranstalters "Vaddi Concerts" hat der Krisenstab der Stadt Freiburg am Dienstagmorgen beschlossen, Großveranstaltungen in Freiburg zu untersagen. Damit würde die Stadt Empfehlungen der Gesundheitsministerien von Bund und Land folgen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen. Informationen von der Stadtverwaltung selbst gibt es noch nicht. Das Veranstaltungsverbot betrifft laut Veranstalter auch das Konzert mit der Kölner Rockband AnnenMayKantereit am 10. März 2020 in der Freiburger Messehalle.


"Wir sind bemüht für das Konzert einen Ersatztermin zu finden", teilt Jan Obri von Vaddi Concerts mit. Die Tickets behielten bis zur endgültigen Entscheidung ihre Gültigkeit. Sobald der Termin feststeht, will der Veranstalter Kartenbesitzer informieren – über seine Homepage, Social-Media-Kanäle, über die Medien und per E-Mail, sofern er die Mailadressen der Ticketkäufer hat.

Das Verbot betreffe bislang nur das Konzert von AnnenMayKantereit, sagte Jan Obri: Vaddi Concerts habe sonst keine Veranstaltungen in dieser Größenordnung vor dem Sommer in Freiburg geplant. Für den 31. März hat Vaddi ein Konzert von Simple Minds angekündigt – allerdings in der verkleinerten Halle, die dann "Musikklub" genannt wird.

In Freiburg stehen weitere Veranstaltungen auf der Kippe

Um die Ausbreitung des Coronavirus zumindest zu verlangsamen hatten zuvor sowohl Bundesgesundheitsminister Jens Spahn als auch der baden-württembergische Sozialminister Manne Luche den Kommunen dringend geraten, keine Veranstaltungen mit über 1000 Teilnehmern mehr zu genehmigen. Die Empfehlung wird auch vom Leiter des Robert-Koch-Instituts und führenden Virologen unterstützt. Am Montag hatte die Stadt Freiburg noch erklärt, sie sehe keinen Grund für eine Veranstaltungabsage – diese Meinung wurde dann aber am Dienstagvormittag revidiert.

Damit stehen in Freiburg weitere Großveranstaltungen auf der Kippe – unter anderem auch das Playoff-Spiel des EHC Freiburg am kommenden Freitag in der Echte-Helden-Arena. Der SC Freiburg hat am Montag bereits die Ticketverkäufe für die kommenden Spieltage ausgesetzt. Die Stadt Freiburg will sich am Dienstagnachmittag zum weiteren Vorgehen erklären.



Mehr zum Thema: