Club der Freunde

Freizeit

Auf Freiburgs Minigolfanlagen werden Schläger und Bälle desinfiziert

Fast unbemerkt ist ein alter Freizeitklassiker in Betrieb gegangen: Freiburgs Minigolfplätze haben seit einer Woche wieder geöffnet. Allerdings gelten jetzt nicht nur Spiel-, sondern auch Hygiene-Regeln.

Die Anlage der Stadt unweit von Waldsee und Möslestadion ist die älteste in Freiburg. Die Eltern von Ingrid Saumer haben sie eröffnet, seit 1959 wird dort Minigolf gespielt. Eine Situation wie jetzt hat aber auch hier noch niemand erlebt. Wäre sie jemals auf die Idee gekommen, dass sie eines Tages Bälle und Schläger vor und nach jeder ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>