Club der Freunde

Freiburg

Anonyme Bestattungen können für Hinterbliebene eine Belastung sein

An anonym bestattete Menschen erinnert ein Denkmal auf dem Freiburger Hauptfriedhof – wer dort liegt, ist aber nicht erkennbar. Für Bekannte der Verstorbenen fehlt damit ein konkreter Ort für die Trauer.

Wenn ein Mensch stirbt, nicht für seine Beerdigung vorgesorgt hat und keine Angehörigen da sind, die sich um die Bestattung kümmern, dann kommt es zu einer sogenannten anonymen Bestattung. Der Leichnam wird eingeäschert und anonym auf einem Gräberfeld beigesetzt. Kein Stein, kein Kreuz, kein Schild erinnert an einen so Bestatteten. Das, sagt Edgar Schell vom Betreuungsverein, könne für Bekannte belastend sein – und ließe sich leicht ändern.

...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>