Club der Freunde

Industriebau

Alte Gaskugel in Freiburg könnte zum Klangraum umfunktioniert werden

Viele Anwohner fühlen sich der alten Gaskugel in Freiburg-Betzenhausen sehr verbunden. Die Stadtverwaltung signalisiert Bereitschaft, aus dem Industriebau ein Kulturprojekt zu machen.

Weithin sichtbar ist die Gaskugel im Freiburger Westen, seit sie hier 1964/65 errichtet wurde. Im Gespräch ist sie, seit sie 2019 stillgelegt und als Zeugnis der Technikgeschichte unter Denkmalschutz gestellt wurde. Seither hat sich viel in Sachen Gaskugel getan. Die Stiftung Baukulturerbe gGmbH hat die Initiativen zum Erhalt und zu einer künftigen Nutzung gebündelt und vernetzt. Kürzlich legte sie der Stadt und der Badenova ihren detaillierten Vorschlag für ein Betriebskonzept vor, das sie nun auch den Anrainern vorstellte.
Ein Abend im August, die Gaskugel ist umrahmt vom satten Grün alter Bäume. Etwa drei Dutzend Nachbarn und auch von weiter her angeradelte Freiburger wollen von den Akteuren des Gaskugel-Projekts erfahren, was mögliche Ideen, gar schon Pläne ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>