Club der Freunde

Brautfahrt 1770

Als Prinzessin Marie Antoinette Freiburg besuchte

Heute vor 250 Jahren traf der Brautzug der künftigen französischen Königin Marie Antoinette auf dem Weg nach Versailles in Freiburg ein. Für ihren Empfang wurde die Stadt aufwendig hergerichtet.

Die vorderösterreichische Hauptstadt Freiburg hatte eine lange Zeit der Kriege erlebt, bis 1756 zwischen Frankreich und dem Reich Frieden geschlossen wurde. Er sollte durch die Hochzeit einer habsburgischen Prinzessin mit dem Thronfolger aus dem Haus Bourbon besiegelt werden. Schon die Brautfahrt wurde ganz besonders gefeiert. Auf den Tag genau vor 250 Jahren begann in Freiburg ein mehrtägiges Fest, das sich nur mit dem Besuch Papst Benedikts XVI. im Jahr 2011 vergleichen lässt.

Ab ihrem 13. Geburtstag wurde die Erzherzogin auf ihre Rolle vorbereitet
Erzherzogin Maria Antonia Josepha Johanna kam am 2. November 1755 als fünfzehntes und vorletztes Kind Maria Theresias und Kaiser Franz’ I. Stephan in Wien zur Welt. Schon im Kindesalter wurde sie als Gattin von Louis Auguste ausersehen, dem knapp zwei Jahre älteren Enkel und designierten Nachfolger Ludwigs XV.
Dossier: Orte in Freiburg und ihre Geschichte
Zunächst wurden die Verhandlungen im Geheimen geführt, seit ihrem 13. Geburtstag galt die ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>