Streit wegen Feuerwerkskörpern

60-Jähriger wird von Jugendlichen auf dem Sportplatz an der Klarastraße verprügelt

BZ-Redaktion

Ein 60-jähriger Mann hat einige Jugendliche im Freiburger Stadtteil Stühlinger kritisiert, weil sie Pyrotechnik gezündet haben. Daraufhin wurde er von ihnen verprügelt.

Eine Gruppe von Jugendlichen hatte am Donnerstag, 17. Dezember, gegen 18.45 Uhr auf dem Sportplatz an der Klarastraße im Freiburger Stadtteil Stühlinger Feuerwerkskörper abgebrannt. Als der Mann sie darauf ansprach, seien, wie die Polizei mitteilt, zwei Jugendliche auf ihn zugegangen und haben ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Als der 60-Jährige auf dem Boden lag, sollen die Jugendlichen auf ihn eingetreten haben. Über die Schwere der Verletzungen sei bislang nichts bekannt – laut Zeugenaussagen hat er allerdings schwere Blessuren im Gesicht davongetragen und konnte erst am Montag, 21. Dezember, das Krankenhaus verlassen.


Die bislang unbekannten Tatverdächtigen flüchteten in Richtung Stühlinger Kirchplatz. Sie werden wie folgt beschrieben:
  • Etwa 15 bis 17 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, "südländisches" Aussehen. Einer soll einen hellen, der andere einen dunklen Kapuzenpullover getragen haben.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Freiburg rund um die Uhr unter Telefon 0761/882-2880 entgegen.