Good News

5 gute Nachrichten aus Freiburg, die im September untergegangen sind

Gina Kutkat

Bundestagswahl, Fridays-for-Future-Demo und das Ende der Sommerferien: Im Monat September war einiges los. Lest hier, welche fünf Ereignisse aus Freiburg uns im vergangenen Monaten gefreut haben – aber zu wenig Beachtung fanden.

1.) Ein schwuler Feelgood-Quarantäne-Porno

Es ist kein Geheimnis: fudder ist von Tag eins Supporter des Freiburger Porno-Startups "Feuerzeug" und hat schon 2019 einen Kinoabend anlässlich des ersten Filmes "Retour" veranstaltet.
Seitdem ist viel passiert beim Team um die beiden Gründer Kira Kurz und Leon Schmalstieg. Sie haben weitere Filme abgedreht – und der aktuellste ist seit Kurzem online: "2 or 3 things i like about him" versucht, so schreibt es Feuerzeug, "einen subjektiven Blick inmitten eines professionellen Pornsets zu zeigen." Stream via Pinklabel.TV und Arthouse Vienna.


2.) Design hoch Vier

Wenn das mal keine Aufwertung für die Freiburger Innenstadt ist: Noch bis Ende der Woche teilen sich vier Designerinnen die Ladenfläche im Pop-Up-Store in der Schusterstaße und verkaufen Taschen, Klamotten, Schmuck und Accessoires. fudder hat Anfang September darüber berichtet. Lina Saleem, Vanessa Carrubba, Magdalena Wolf und Lisa Seger haben über ihre Designs und Arbeiten zusammengefunden. Am Mittwoch, 29. September, ab 16 Uhr feiern sie ihre Finissage mit Campari Amalfi. Ihre tollen Sachen kann man danach auch online shoppen:
Vanessa Carrubba: Web & Instagram

Atelier Liz: Web & Instagram

Scilla: Web & Instagram

Lina Saleem Jewels: Web & Instagram

3.) Die süßeste tierische Liaison

Wer liebt alles die Erdmännchen auf dem Mundenhof? Wir können unsere große Liebe zu den süßen Männchen auf jeden Fall nicht zügeln. Dabei ist ihre Geschichte zuletzt traurig verlaufen: Weil es ihnen nicht gelang, genug Nachwuchs zu zeugen, musste das letzte Mundenhof-Erdmännchen im November 2020 in einen anderen Zoo ziehen. Jetzt kommt die gute Nachricht: Im Sommer 2022 soll eine neue Generation von Erdmännchen in den Mundenhof kommen. Und sie werden eine WG gründen! Mit Trudi, Rubi und Kito, ihres zeichens Straußenhennen und Straußenhahn. Wie toll ist das, bitte?

4.) Es menschelt wieder

Zwischen all den Sommerferien, Urlaubsreisen, Bundestagswahlen, neben Ausbildungs- und Schulbeginn haben wir eines so gar nicht richtig zelebriert: Die Tatsache, dass nach anderthalb Jahren Pandemie wieder große Veranstaltungen stattfinden können. Zwar mit Auflagen, aber hallo? Das ist das, nachdem sich viele von uns so lange gesehnt hatten. Klar: Es ist ungewohnt, auf einmal wieder in einer Menschenmenge unterwegs zu sein. Aber Dank der Auflagen und 3G-Regelungen fühlt es sich zumindest ein bisschen sicher an. So konnten wir im September über den Frollein Flohmarkt in der Tanzhalle Freiburg schlendern und uns auf der Gin A’ Fair im Ballhaus betrinken.

5.) Lauf, Freiburg, lauf!

3,2,1 los! Der Freiburg-Marathon findet nach

zwei Jahren coronabedingter Pause am Sonntag, 3. April 2022, wieder statt. Wenn du jetzt anfängst, zu trainieren, schaffst du zumindest den Halbmarathon. Komm’ doch bei fudders Lauftreff immer freitags um 7.30 Uhr vorbei, dann kannst Du zusammen mit anderen laufen. Im April winkt dann beim Marathon eine neue Strecke, die durch Freiburg West, den Dietenbachpark, Haslach, Weingarten, St. Georgen, Wiehre, Oberau und die Innenstadt führt.

Meine gute Nachricht

Du hast auch eine Nachricht, ein Ereignis oder ein Thema, das in unsere Übersicht passt? Dann schreib’ uns eine Mail mit einem kurzen Text an info@fudder.de.

Mehr zum Thema: