Widerstand

31-Jährige beleidigt Polizisten am Rand des Fußballspiels des SC Freiburg

BZ-Redaktion

Eine 31-Jährige hat einen Polizeibeamten beleidigt und versucht anzuspucken. Ihr wurden Handschellen angelegt.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr die 31-Jährige am Sonntag, 26. September, kurz vor 16 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Karl-Berner-Straße in Freiburg-Waldsee, die wegen der Erstliga-Partie des SC Freiburg gesperrt war. Die Frau fuhr in die Absperrung und kam neben den dort postierten Polizeibeamten zum Stehen.

Die Aufforderung der Polizisten, die Absperrung zu umfahren, soll sie mit Beleidigungen quittiert haben, so die Polizei. Außerdem soll sie versucht haben, die Beamten anzuspucken.

Der 31-Jährigen wurden Handschellen angelegt, wogegen sie Widerstand leistete. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt.