Club der Freunde

Kühle Orte

13 Tipps, wie man rund um Freiburg der Hitze entfliehen kann

Die nächste Hitzewelle hat die Region erreicht. Die Badische Zeitung gibt Tipps, wo man sich rund um Freiburg in den kommenden Tagen abkühlen und den Sommer genießen kann.

Frieren vor den Eislöchern
Vermutlich ist das Eis im Zastlertal aufgrund des heißen Sommers inzwischen geschmolzen, erfrischend sein dürfte es am Fuße des Feldbergs aber trotzdem noch: Dort befinden sich oberhalb des Schweizerhofes auf etwa 775 Metern Höhe die sogenannten Zastler Eislöcher, die sich vor Urzeiten durch einen Einsturz von Felsen gebildet haben sollen. In den Hohlräumen zwischen den Felsblöcken sammelt sich am Boden kalte Luft, da sie schwerer ist als warme. Weil nur wenig Sonne bis in die Höhlen vordringt, herrschen dort auch an heißen Tagen Temperaturen um den Gefrierpunkt.
Zum höchstgelegenen Badesee
Der Windgfällweiher liegt zwischen Schluchsee und Titisee auf 966 Metern und ist der höchstgelegene Badesee in der Region. Derzeit hat das Wasser 24 Grad. Das Strandbad ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. "Es ist dieses Jahr nicht mehr so überlaufen wie in den vergangenen Corona-Jahren. Man findet ...

Wenn Du diesen Artikel lesen möchtest, solltest Du Mitglied werden in fudders Club der Freunde. Du unterstützt auf diese Weise jungen Journalismus in Freiburg.


Als Bonus gibt's für Dich exklusive Veranstaltungen und Gewinnspiele und vieles mehr: Elf Gründe, warum wir Dein Geld wert sind >>

Bist Du schon Mitglied in fudders Club der Freunde? Bitte einloggen >>