Eltern in Freiburg

12 Telefonnummern und Internetseiten, die für Eltern und Kinder jetzt wichtig sind

Maria Schorn

Probleme in der Beziehung, Ärger mit den Eltern – oder einfach mal den Ballast von der Seele reden? In Freiburg und im Internet gibt es einige Beratungsstellen, die jetzt im Lockdown zur Stelle sind. Eine Übersicht.

Mittlerweile sind sich Psychologinnen, Therapeuten und andere Experten einig. Die Corona-pandemie samt Lockdown wird an kaum einem spurlos vorbei gehen. Umso wichtiger ist es, dass wir vermehrt auf uns und unsere Lieben achtgeben.


Wenn ihr oder eure Kinder Sorgen habt, die ihr mit niemandem besprechen könnt, dann wendet euch an die Beraterinnen und Berater der Nummer gegen Kummer. Kinder- und Jugendliche können sich unter der Nummer 116111 anonym und kostenlos beraten lassen. Natürlich könnt ihr auch anrufen, wenn ihr kein konkretes Problem habt, sondern einfach jemanden zum Reden braucht. Die Nummer ist von Montag bis Samstag von 14h bis 20h zu erreichen. Für alle Eltern, die sich mit ihren Sorgen alleine gelassen oder überfordert fühlen oder ein konkretes Problem in der Familie besprechen wollen, bietet der Verein Nummer gegen Kummer e.V. das ebenfalls anonyme und kostenlose Elterntelefon unter 0800 1110550 an. Das Elterntelefon ist montags bis freitags von 9h bis 17h, sowie dienstags und donnerstags von 17h bis 19h zu erreichen.

Wer sich um pflegebedürftige Angehörige kümmert, kommt oft selbst zu kurz. Für junge Menschen, die sich um ihre Familien kümmern müssen, hat das Projekt Pausentaste in Kooperation mit der Nummer gegen Kummer ein Hilfetelefon eingerichtet. Kinder und Jugendliche sollen sich hier verstanden und ernstgenommen fühlen. Selbstverständlich auch hier anonym und kostenfrei.
Eltern haben Tipps für Eltern: "So schaffen wir’s im Lockdown"

Die Gesamtsituation ist nicht nur für Eltern als Eltern schwierig, sondern auch für Eltern als Paare. Viele Familien fallen wieder in ganz klassische Rollen zurück und auch darüber, dass vor allem Mütter unter enormem Druck stehen, ist man sich mittlerweile einig. Seid euch nicht zu schade, Hilfe in Anspruch zu nehmen und den Workload, sowohl den physischen als auch den mentalen, immer wieder neu zu beurteilen und umzuverteilen. Für alle, die sich als Paar verloren fühlen, bei denen die Kommunikation immer wieder im Streit endet oder die aus anderen Gründen einfach nicht mehr aus eigenen Kräften zusammenfinden, bietet die Dipl. Psychologin Ute Kotulla jetzt auch Online-Paarberatung an. Und damit ist sie nicht allein. Viele Psychologen und Berater bieten Ihre Dienste jetzt per Videochat an. Mit all ihren Fragen können sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 26 Jahren an die Jugendberatung im Stühlinger wenden. Ob Ärger mit der Familie, der Schule, finanzielle Nöte oder Ratlosigkeit, die Beraterinnen und Berater sind sowohl telefonisch als auch persönlich erreichbar.
Jugendberatung Freiburg: 0761-273487

E-Mail: jugendberatung-freiburg.de

Alles dreht sich nur noch um Corona und keiner kümmert sich mehr um eure alltäglichen Probleme? Die psychologische Beratungsstelle der Stadt Freiburg ist für euch da. Egal ob Liebeskummer, Stress mit Eltern oder Freunden oder dem Gefühl von Sinnlosigkeit: Darüber zu sprechen kann Klarheit bringen und eine andere Perspektive eröffnet oftmals andere Möglichkeiten. Und denkt immer daran, wer Hilfe sucht ist stark und nicht schwach! Die Beratungen sind natürlich kostenfrei und die Beraterinnen und Berater unterliegen einer Schweigepficht! Ihr seid in finanzielle Nöte geraten? Oder wisst einfach nicht mehr, wie ihr Homeoffice und Kinderbetreuung unter einen Hut bekommen sollt und braucht konkrete Hilfestellung? Dann könnt ihr euch auch jederzeit unter 0761 201 8310 an das Amt für Kinder, Jugend und Familie wenden.
wenden. Rund um die Uhr zu erreichen ist die Nummer der Telefonseelsorge der Kirchen. Auch diese Rufnummer 0800 1110111 ist kostenfrei und anonym. Träger der Telefonseelsorge sind die zwei großen Kirchen sowie die Evangelische Konferenz für TelefonSeelsorge und Offene Tür e. V. und die Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Ehe-, Familie- und Lebensberatung, TelefonSeelsorge und Offene Tür e. V. Die Nummern eurer Lieblingsmenschen. Fast nichts ist besser als Freunde oder Familienangehörige außerhalb der eigenen vier Wände, bei denen man mal kurz seinen Frust ablassen kann, die einfach zuhören, keine gutgemeinten Ratschläge geben und mit denen man auch zum hundertsten Mal das gleiche Problem besprechen kann ohne, dass sie davon genervt wären.

Essentiell ist auf jeden Fall auch die Nummer des nächstgelegenen Pizzadealers. Pizza geht immer, macht (zeitweise zumindest) glücklich und nebenbei unterstützt ihr die lokale Gastronomie. Gilt natürlich nicht nur für Pizza, sondern generell für einen Lieferservice.

Auch das World Wide Web bietet jede Menge Angebote. Von Hilfeseiten, über Motivations- und Inspirationsquellen bis hin zu Ablenkung ist alles dabei.

Die Seite "Corona und Du" informiert über Themen rund um die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Die Seite ist aufgeteilt in Informationen für Kinder und Jugendliche und in Informationen für Eltern. Sie erklärt, was Corona ist und warum die derzeitige Situation für viele Menschen schwierig ist und was ihr dagegen tun könnt beziehungsweise dafür, dass ihr euch wieder besser fühlt. Bewegung, Bewegung, Bewegung. Auch darüber sind sich alle einig. Es ist noch wichtiger als sonst, dass wir uns genügend bewegen. Im besten Fall an der frischen Luft, aber auch ein Yoga-Tutorial oder ein Online-Workout kann Wunder wirken. Versucht, euch regelmäßig zehn bis zwanzig Minuten Zeit zu nehmen, und gönnt euch eine kleine Auszeit. Mein liebster Yoga- und Workout Channel auf Youtube ist der von Mady Morrison. Von zehn Minuten bis zu einer dreiviertel Stunde, Anfänger, Fortgeschrittene und Profis, ist alles dabei.
Aber auch in Freiburg gibt es einige Studios, die ihre Yogakurse online anbieten. Zum Beispiel das Yogastudio "Yoga Jetzt" oder die Mädels von Ommm Yoga. Wenn ihr euch in den Newsletter eintragt, bekommt ihr alle Informationen zu den Online-Klassen.

Natürlich ist es wichtig, unseren Medienkonsum und den unserer Kinder zu reglementieren und nicht ins Maßlose zu verfallen. Aber ab und an ist es auch ok, die Kinder vor dem Fernseher zu platzieren, um noch ein bisschen effektiv arbeiten zu können oder aber mit ihnen zusammen einen Film zu streamen. Bei Netflix, den Mediatheken von ARD, ZDF und Arte findet man jede Menge tolle Spielfilme und Dokumentationen, die sich für die ganze Familie eignen und einen den Irrsinn vorübergehend vergessen lassen. Heißer Tipp: "Mein Lehrer der Krake" auf Netflix. Eine Dokumentation über eine ungewöhnliche Beziehung zwischen einem Menschen und einer Krake. Achtung: Meer-Sehnsucht vorprogrammiert.

Die Buchhandlung eures Vertrauens versorgt euch auch während des Lockdowns mit neuem Lesestoff. Empfehlen können wir euch die gesamte Serie "Little People, Big Dreams". Die Serie von Büchern erzählt die großen Lebensgeschichten beeindruckender Menschen. Und das Beste daran:Sie zeigen, dass Träume von kleinen Menschen zu großen Veränderungen führen können. Grade neuerschienen und brandaktuell: Greta Thunberg.
Extra-Tipp

Tut euch mit fünf bis sechs anderen Familien zusammen und macht einen "Bücherclub". Jede Familie stellt eine Tasche mit zwei bis drei Büchern, einem Gesellschaftsspiel, einem Hörbuch und einem Spielzeug zusammen. Legt eine Reihenfolge fest und dann gebt die Taschen jede Woche weiter. So bringt ihr Abwechslung in eure Bücherregale und eure Spielzeugkisten ohne dafür Geld ausgeben zu müssen und Freude gibt es kostenfrei dazu! Have fun!

Mehr zum Thema: