Zwölfjähriger Radler stürzt in Baugrube

Markus Hofmann

Schwer verletzt hat sich ein zwölfjähriger Junge, der mit seinem Fahrrad gestern Abend zwischen Ehrenkirchen-Kirchhofen und Bad Krozingen in eine offenbar ungesicherte, 1,70 Meter tiefe Baugrube gestürzt ist.

Der Junge kreuzte mit seinem Fahrrad gegen 18.00 Uhr die Kreisstraße 4982, die Ehrenkirchen-Kirchhofen mit Krozingen verbindet. Nachdem er die dortige Böschung hinter sich gelassen hatte, nutzte er einen asphaltierten Feldweg, um seine Fahrt Richtung Ortsteil Kirchhofen fortzusetzen. Dabei stürzte der Junge mit seinem Fahrrad in eine 4 x 4 x 1,70 Meter tiefe Baugrube, welche von einer Markgräfler Firma ausgehoben worden war. Im dortigen Bereich finden derzeit Arbeiten an Gasleitungen statt. Nach ersten Ermittlungen steht fest, dass die Baugrube in keiner Weise abgesichert bzw. ausgeleuchtet war. Der zwölfjährige Junge verletzte sich schwer, konnte dennoch selbständig seinen Heimweg antreten. Nachdem er einem Mediziner vorgestellt wurde, wurde er sofort in eine Freiburger Klinik verlegt.