Zwei Spanier jonglieren an der Kronenbrücke

Nicole Schneider

Rote Ampeln gibt's überall - zwei Typen, die jonglieren, nur an der Kreuzung Kronenstraße-Lessingstraße. Wieso sie das tun:



Die Leute haben ihre eigenen Methoden, um die Zeit an der roten Ampel totzuschlagen. Wenn man in den letzten Tagen an der Kreuzung Lessingstraße-Kronenstraße warten musste, konnte man sein Smartphone aber stecken lassen: Isaac und Atmai aus Sevilla jonglierten dann auf dem Fußgängerüberweg und zeigten, was sie alles drauf haben:




Auf ihrer dreimonatigen Europareise sind sie für eine Woche in Freiburg und machen Street Art, einfach weil sie Lust drauf haben. Geld sammeln sie dabei mal mehr, mal weniger. Wichtig sei ihnen, dass die Menschen gute Laune haben. "Die Leute sind hier total nett und der Schwarzwald ist wirklich schön", finden die beiden und werfen die Keulen wieder in die Luft. Demnächst geht's weiter in die Schweiz und nach Italien, dann wird es an der Ampel in Freiburg wieder langweilig. Wir sagen: Thumbs up!