Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf der Paduaallee

fudder-Redaktion

Bei einem Unfall auf der Paduaallee sind am Samstagnachmittag zwei Menschen schwer verletzt worden. Im Anschluss an den Unfall kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Wie die Polizei berichtet, fuhr die 21 Jahre alte Fahrerin eines Citroens kurz vor 14 Uhr auf der Paduaallee aus Richtung Gundelfingen kommend in Richtung St. Georgen. Dabei  fuhr sie auf einen vor ihr fahrenden Wagen auf.


Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass ein vor ihr fahrender Mercedes unter die sich lösende Mittelleitplanke geriet und auf die Seite des Gegenverkehrs geriet. Dort kam es glücklicherweise zu keinem weiteren Zusammenstoß. Die auffahrende Frau wurde nach rechts in den Bereich der Straßenbahnschienen (Haltestelle Paduaallee) abgewiesen. Sie erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des anderen Wagens, ein 62-jähriger Mann, wurde zur medizinischen Behandlung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Laut Polizei entstand ein Schaden in Höhe von 30.000 Euro. Als Auslöser des Unfalls komme, so die Polizei, möglicherweise eine medizinische Ursache bei der jungen Frau in Betracht. Es kam zu erheblichen Staus und Verkehrsbehinderungen. Erst um 17.15 Uhr war die Unfallstelle geräumt.

Neben der Polizei warendie Feuerwehr, Rettungssanitäter und Notärzte im Einsatz. Zeugen des Geschehens werden dringend gebeten, sich mit den Ermittlern der Verkehrspolizei in Verbindung zu setzen. Telefon: 0761 / 882-4371.