Überfall am Dreisamuferweg

Zwei Männer attackieren Obdachlosen an der Dreisam

Yvonne Weik

Ein Obdachloser wird auf einer Bank am Dreisamuferweg überfallen – und zwar mitten am Tag. Die Täter flüchten, samt Geldbörse und Bargeld. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Wie die Polizei mitteilte, wurde der 32-Jährige am Mittwoch, 2. November, gegen 13.45 Uhr am Dreisamuferweg in Höhe der Schreiberstraße beim Café Extrablatt von zwei männlichen Personen überfallen.


Ohne Vorwarnung schlugen die Täter auf den schlafenden Mann ein

Der Obdachlose hatte sich dort zum Schlafen auf eine Bank gelegt. Die Täter schlugen unvermittelt auf den Mann ein, so die Polizei weiter, und raubten ihm seine Geldbörse samt Bargeld. Danach flüchteten sie Richtung Haslach.

"Er wurde gegen den Kopf geschlagen", sagt Polizeisprecherin Laura Riske. Durch diese Attacke sei er am Kopf verletzt worden. Er musste in die Universitätsklinik Freiburg gebracht werden.

Die Polizei sucht nun zwei Täter, die sie wie folgt beschreibt: 30 bis 35 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und, schlank und türkisch-arabisches Erscheinungsbild. Der eine hatte laut Polizeimitteilung schwarze, nach hinten gegelte, schulterlange Haare und trug ein dunkelblaues oder schwarzes Hemd mit Kragen. Der zweite Täter hatte kurzgeschorene Haare, einen dünnen Rahmenbart und trug eine schwarze Daunenweste.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen um Hinweise unter Tel. 0761/8825777.

Mehr zum Thema: