Zeugen gesucht

Zwei junge Räuber bedrohen ihr Opfer in Freiburg-Mooswald mit einem Messer

BZ-Redaktion

Zwei junge Männer bedrohen einen Dritten am späten Abend in Freiburg-Mooswald mit dem Messer, gehen ihn an und nehmen im sein Handy ab. Die Polizei sucht die Täter – und Zeugen.

Opfer der Räuber wurde ein 28-jähriger Mann, wie die Polizei mitteilt. Er war am Freitagabend, kurz vor 23 Uhr, im Elefantenweg im Freiburger Stadtteil Mooswald unterwegs in Richtung Straßenbahnhaltestelle "Neue Messe". Im Bereich zwischen Riesenweg und Aufdinger Weg stieß er auf die beiden Täter.


Mit einem gezückten Messer in der Hand wurde der 28-Jährige der Polizei zufolge zur Herausgabe seines Mobiltelefons genötigt. Er sei auch körperlich angegangen worden.

Die Täter flüchteten zu Fuß den Elefantenweg entlang Richtung Berliner Allee. Sie werden wie folgt beschrieben, teilt die Polizei mit: Beide sollen um die 18 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß sein. Sie haben der Beschreibung zufolge schwarze Haare und trugen dunkle Kleidung. Der eine Täter soll schlank sein, mit ausländischem Akzent sprechen und einen weißen Schal ums Gesicht getragen haben. Der andere soll korpulent sein; er trug einen dunklen Schal.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0761/ 882-5777 melden.