6. März

Züge gestrichen: Wie komme ich zum Basler Morgestraich?

Julia Dreier

Wer zum Basler Morgestraich will, muss früh aufstehen: Start ist um 4 Uhr. Nun hat die Bahn ihre Sonderzüge gestrichen. Und es gibt nur wenige Alternativen.

Der Morgenstreich in Basel, oder: Morgestraich, wie die Basler sagen, startet früh – richtig früh: Um 4 Uhr verdunkelt sich die Innenstadt und die Basler Fasnacht beginnt. Dann ziehen Fasnachtscliquen mit Laternen, Trommeln und Piccoloflöten durch die Straßen – und verwandeln die Stadt zum größten Open-air-Pfeifkonzert der Welt. Das zieht jedes Jahr massenhaft Menschen an – natürlich auch aus Südbaden. Bislang konnte man dazu bequem in Sonderzügen der Deutschen Bahn nach Basel fahren. Doch dieses Jahr hat die Bahn ihre Züge gestrichen.


Diese fuhren seit 2006 auf der Strecke Offenburg-Freiburg-Basel. Einer mit Start in Offenburg, ein zweiter ab Freiburg. Warum die Bahn ihre Züge nicht mehr einsetzt, dazu macht das Unternehmen keine Angaben. Bisher fuhr die Bahn auf eigene Rechnung. Eine Bestellung durch die Nahverkehrsgesellschaft des Landes habe nicht vorgelegen, wie die Bahn der BZ mitteilte. Ob in den kommenden Jahren wieder solche Züge fahren, sei noch unklar.

Wie komme ich zum Morgestraich?

Ohne Sonderzüge muss der normale Fahrplan herhalten: Die letzte Verbindung nach Basel fährt in Freiburg um 23.43 Uhr ab und erreicht Basel um 0.46 Uhr. Ein weiterer Sonderzug ist bislang auf der Hochrheinstrecke von Waldshut nach Basel gefahren. Dort fahren in diesem Jahr Busse.

Nur im Wiesental wird ein Sonderzug fahren. Der Zug der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) startet um 2.30 Uhr in Zell im Wiesental und erreicht den Badischen Bahnhof um 3.15 Uhr.

Fernbusse pendeln auch zwischen Freiburg und Basel – doch eine wirkliche Alternative sind sie nicht: Der erste Fernbus von "Flixbus/Mein Fernbus" fährt ab Freiburg um 6.35 Uhr. Ankunftszeit ist um 7.35 Uhr. Da ist der Morgestraich schon so gut wie vorbei. Für Feierwillige mit Durchhaltevermögen würde sich höchstens der Bus am Abend zuvor anbieten – solange noch Plätze frei sind: Der Fernbus fährt am Sonntag, 5. März, um 16.15 Uhr in Freiburg ab und erreicht Basel um 17.25 Uhr.

Die letzte Möglichkeit: Selbst mit dem Auto fahren. Oder einen Blick bei Mitfahrgelegenheiten riskieren. Aktuell gibt es zum Beispiel bei BlaBlaCar genau ein Auto, das auf seinem Weg von Krakau nach Genf um 0.00 Uhr in Freiburg starten will und als nächsten Stopp über Basel fährt. Freie Plätze aktuell: 4. Immerhin.
Was: Basler Morgestraich

Wann: 6. März, 4 Uhr

Wo: Basler Innenstadt