Zivilcourage führt ins Krankenhaus

Markus Hofmann

Zivilcourage: Weil er einen Streit schlichten wollte, bekam ein Mann am Montagmorgen gegen 0.30 Uhr auf der Stadtbahnbrücke von einem jungen Marokkaner selbst Schläge und musste mit erheblichen Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der freundliche Helfer hatte beobachtet, wie der später festgenommene Marokkaner (24) auf einen anderen heftig einschlug. Als er dazwischen ging, wurde er selbst zum Opfer, der andere entfernte sich. Die Festnahme durch die Polizei gelang nur mit Schwierigkeiten. Auch auf der Wache verhielt er sich weiterhin aggressiv, wo er die Polizeibeamten zudem massiv beleidigte. Der 24-Jährige, bereits wegen einer Vielzahl von Straftaten bei der Polizei bekannt, verbrachte den Rest der Nacht im Polizeiarrest. Die Ermittler suchen nun den Geschädigten von der Stadtbahnbrücke und einen weiteren Mann, der zuvor bereits in der Straßenbahn von dem 24jährigen angegriffen worden war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Freiburg-Nord, Telefon 0761/882-4221.