Zipflbob-Contest King of Bob auf dem Feldberg

Fabienne Hurst

Es wird wieder gerodelt! Diesmal nicht auf normalen Kufenschlitten, sondern auf sogenannten Zipflbobs. Beim Red Bull King of Bob am 25. Februar 2011 gewinnt, wer den halben Kilometer auf dem Grafenmatthang am schnellsten hinabdüst.

Wie vor zwei Wochen beim "Rock'n Rodl" der Freien Hochschule Freiburg wird am Freitag, den 25. Februar ab 18.00 Uhr die Piste wieder für Rodler abgesperrt. Diesmal veranstaltet Red Bull das erste Zipflbobrennen auf dem Feldberg.


Dabei rast man die Piste nicht auf traditionellen Holzschlitten hinunter, sondern auf wendigen Kunststoff-Sitzschalen: den "Zipflbobs". Für noch mehr Pistengaudi wird die Strecke mit kleinen Schanzen gespickt. Teilnehmen könnt ihr einzeln oder in Teams, sofern ihr über 16 Jahre alt seid. Und was passiert, wenn es nicht genug Schnee gibt? Miriam Gell, Pressesprecherin von Red Bull King of Bob, macht sich keine Sorgen wegen des Wetters: "Sollte es nicht genug Schnee geben, wird die Strecke angepasst. Das Rennen wird auf jeden Fall stattfinden."


Mehr dazu:

Was: Red Bull King of Bob, Rodl-Contest
Wann:
Freitag, 25. Februar 2011, ab 18 Uhr
Wo:
Grafenmatthang Feldberg
Anmeldung:
Zipflbob.de
Eintritt:
frei