"Zeitgeister": Eine Freiburger Street-Art-Collage aus 700 Fotos

Manuel Lorenz

Er nennt sich "Mafas", kommt aus St. Georgen und fotografiert Street-Art in ganz Europa. 700 seiner Fotos hat er jetzt zu einer großen Collage zusammengestellt - die Datei auf seiner Festplatte ist elf Gigabite groß.

http://fudder.de titel="">


(Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken)

Letztens sei er sechs Stunden mit dem Fahrrad durch Basel gefahren, nur um Graffitis zu fotografieren. "Ich bin einfach süchtig nach Street-Art", sagt der 50-jährige St. Georgener, der unter dem Pseudonym "Mafas" firmiert. Was ihn daran fasziniert: "Es passiert immer was Neues - manchmal sogar an ein und derselben Stelle!"


Er macht das jetzt schon seit neun Jahren: Wochenends nach London, Paris, Berlin oder Zürich reisen, dort durch die Straßen ziehen, Street-Art fotografieren. Manchmal trifft er dabei auch andere Fotografen, die Graffitis, Paste-ups und Characters ablichten. "In Paris bieten Reiseveranstalter mittlerweile richtige Street-Art-Führungen an", sagt er.

In Freiburg und Umgebung hat er bislang 2500 Street-Art-Fotos gemacht. 700 davon hat er diesen Sommer zu einer riesigen Collage zusammengestellt. "Zeitgeister", nennt er sie. An der von Basel arbeitet er gerade noch. Die Freiburger Collage hat ihn anderthalb Wochen gekostet. Und sie ist gigantisch: Elf Gigabite nimmt sie auf seiner Festplatte ein. Wenn er sie ausdruckt, ist sie 225 Zentimeter mal 150 Zentimeter groß.

Eine Galerie in der Schweiz hat schon Interesse an dem Bild bekundet. Mafas würde sich aber auch freuen, wenn die Stadt Freiburg es haben wollen würde. Sicher ist: Er wird die Freiburger "Zeitgeister" nur einmal ausdrucken. "Danach wird die Collagen-Datei gelöscht."

Mehr dazu:

http://fudder.de titel="">
  • fudder: http://fudder.de titel="">Street Art-Künstler Beat: König der Bügelperlen