Zehn Gruppen, die sich für Geflüchtete einsetzen, stellen ihre Arbeit im Audimax vor

fudder-Redaktion

Was braucht es, damit geflüchtete Menschen hier in Freiburg bleiben können, sich wohl fühlen und Teil dieser Stadt werden? Viele Gruppen, Vereine und Anlaufstellen befassen sich mit dieser Frage. Am Montag stellen zehn ihre Arbeit vor.

Das Freiburger Forum aktiv gegen Ausgrenzung lädt am Montag, 4. Dezember, um 19 Uhr zu der Veranstaltung "Kommunale Solidarität für Geflüchtete stärken!" ins Audimax der Universität Freiburg ein. Zehn Gruppen und Initiativen, die in Freiburg für Geflüchtete aktiv sind, stellen sich dabei vor Dafür haben sie 6 Minuten und 40 Sekunden Zeit.


Die Veranstaltung soll einen Überblick über die vielfältigen Angebote geben und die Gruppen sowie Interessierte untereinander vernetzen. Im Mittelpunkt soll dabei die Frage stehen: Was können wir gegen Abschiebungen und Entrechtung von Geflüchteten tun? Der Eintritt ist frei.
Was: Zehn Gruppen, die sich für Geflüchtete einsetzen, stellen sich vor
Wann: Montag, 4. Dezember, 19 Uhr
Wo: Audimax, Uni Freiburg
Eintritt: frei