Zehenschuhe: Zweite Haut für untenrum

Gina Kutkat

Armin Gretzmeier und Anna Dickmann aus Freiburg wollen den Zehenschuh im Breisgau etablieren. Sie werben damit, dass der Schuh sich fast so anfühle wie Barfußlaufen. Wir haben die Füßlinge mal anprobiert.



Schuhe wie Barfuß

Kaum vorstellbar, dass vorher niemand darauf gekommen ist, jedem einzelnen Zeh eigenen Unterschlupf zu geben. Die Idee, die hinter dem Trend aus Italien steckt, ist simpel: was der Handschuh für die Hand ist, das ist der Zehenschuh für den Fuß. 



Ein Schuh, der nah ans Barfußgefühl herankommen soll, sich davon aber trotzdem in einem wichtigen Punkt unterscheidet: der Verletzungsgefahr. Die Profilsohle, von der italienischen Firma Vibram aus Kautschuk angefertigt, schützt vor Scherben und Steinen, ist waschbar und rutschfest.

In Freiburg ist der Schuh seit kurzem erhältlich. Armin Gretzmeier und Anna Dickmann verkaufen ihn. Die beiden Freiburger besitzen die exklusiven Händler-Rechte für den Zehenschuh in ganz Baden-Württemberg.



Voy Contigo

Armin war von dem neuen Schuh naturgemäß begeistert: "Jetzt trage ich kaum noch anderes Schuhwerk". Entdeckt hat er den Füßling zusammen mit seiner Geschäftspartnerin Anna Dickmann auf einer Outdoor-Messe in Essen. Die Sportler waren auf der Suche nach neuen Produkten und kamen als neue Zehenschuhe-Händler der Firma Vibram zurück in den Breisgau.



Voy Contigo, spanisch für "Ich gehe mit dir", heißt die Firma der beiden Freiburger, die neben den Zehenschuhen bald noch weitere Produkte nach Freiburg bringen möchten. Zur Zeit lagern die Schuhe noch in einer Garage in der Wiehre, eine Laden-Eröffnung für die drei Monate alte Firma ist jedoch geplant.

Gut möglich, dass dem einen oder anderen EM-Gucker der Schuh bekannt vorkommt. "Während der EM hatten wir sowohl im Mensagarten als auch im Eschholzpark einen Stand", sagt der 28-jährige Armin. Die Schuhe seien interessiert beäugt worden und insgesamt gut bei den Leuten angekommen.

"Tendenziell haben mehr Männer die Zehenschuhe gekauft, aber eine Zielgruppe haben wir eigentlich nicht. Der Schuh ist für jeden, der eine Alternative zum Barfußlaufen sucht und mal etwas Neues ausprobieren möchte." Mit diesen Schuhen kann man laut Hersteller joggen, klettern, Kajak fahren, surfen und so weiter.



Five Fingers

Five Fingers ist der englische Fachausdruck für die Zehenschuhe. Voy Contigo vertreibt die Modelle Classic, Sprint, KSO und Flow. Die Farbpalette reicht von Rot bis Grün, es gibt das "Reinschlüpfmodell" und die Variante mit Riemen.

Auch wenn man mit dem ungewöhnlichen Aussehen sogleich Sport assoziiiert: der Five Fingers kann ebenso als Lifestyle- und Freizeitschuh getragen werden. Erhältlich sind die Five Fingers über die Website ab 80 Euro in den Größen 36 bis 47 für Frauen und Männer.

Mehr dazu:

  • Voy Contigo: Website

    Weitere Breisgau-Brands

    3 Freunde: Klamotten für Kickgelaunte