Zechpreller flüchten in Limousine

David Weigend

Drei Männer, zwischen 42 und 59 Jahren alt, waren gestern Abend im Gasthaus Türmle in Zähringen zu Gast. Sie prellten die Zeche, nachdem sie auch die Bedienung belästigt und angefasst hatten.

Die Polizei wurde verständigt. Sie fahndete nach dem Trio, das mit einem Auto weggefahren sei. Kurz darauf fand eine Polizeistreife die große Limousine. Es zeigte sich, dass der Fahrer, der Älteste der drei, betrunken am Steuer saß. Der Mann hatte gut zwei Promille Alkohol im Blut.


Sein Führerschein wurde einbehalten, eine Blutentnahme angeordnet. Zudem werden alle drei Männer angezeigt, unter anderem wegen Zechbetrug und Körperverletzung.