Yvonne Catterfeld rettet Freiburgerin Vanessa Iraci vor dem Rausschmiss bei The Voice

Kyra Leibham

Die Freiburgerin Vanessa Iraci ist am Donnerstagabend bei "The Voice of Germany" in den Battles angetreten. Ihr Coach Samu Haber wollte sie aus der Show schmeißen. Warum kam sie trotzdem weiter?

Am Donnerstagabend ist Vanessa Iraci bei "The Voice of Germany" gegen ihre Teamkollegin Dorothea Proschko angetreten. Zusammen haben sie den Song "Masterpiece" von Jessie J performt. Coach Samu, der die zwei Sängerinnen in den Blind Auditions für sein Team gewinnen konnte, entschied sich dafür, mit Dorothea in die nächste Runde zu ziehen.


Video: Vanessa vs. Dorothea – Masterpiece



Doch bei den Battles haben alle Coaches die Möglichkeit einen Kandidaten in ihr Team zu holen, der eigentlich aus der Show ausgeschieden ist, weil ihr Teamcoach sich für ihren Battle Partner entschieden hat. Diese Möglichkeit nutze Ivonne Catterfeld und holte sich Vanessa Iraci in ihr Team. Mit dem Team Ivonne ist Vanessa Iraci eine Runde weiter und wird bald wieder bei The Voice singen.

Medienprofi Vanessa Iraci freute sich über ihr Weiterkommen und startete auf ihrer Facebook-Seite direkt nach der Ausstrahlung der Show einen Live-Stream, um über die Sendung zu sprechen:



Bei The Voice geht es nun weiter mit den sogenannten "Sing-Offs", bei denen die verbleibenden zehn Mitglieder eines Team gegeneinander kämpfen. Nur drei davon ziehen in die Live-Shows ein, die Jury entscheidet wieder wer weiterkommt.