YouTube-Filmprojekt: Das Leben in einem Tag

Fabian

Am 24. Juli 2010 startet YouTube zusammen mit den Regisseuren Ridley Scott und Kevin Macdonald ein ungewöhnliches Filmprojekt. Sie wollen das Leben an einem Tag auf der Erde dokumentieren. Das Tolle daran: Jeder kann über YouTube mitmachen.

Das Leben in einem Tag will eine Momentaufnahme des Lebens im 21. Jahrhundert sein, ein Zeugnis für die Nachwelt. Auch die Entstehungsweise dieses Films soll vollkommen neu sein: Jeder, der eine Kamera besitzt, kann daran teilnehmen, und am Samstag, 24. Juli 2010, seinen Tag filmen, ganz egal, wie er aussieht. Ganz egal, ob er aussergewöhnlich ist, wenn man heiratet, ein Kind bekommt oder den Mount Everest besteigt, oder ganz alltäglich, wenn man zur Arbeit geht, seine Oma besucht oder die Blumen in seinem Garten gießt.


Wer teilnehmen möchte, dreht seinen Film am 24. Juli und lädt sein Video zwischen dem 24. und 31. Juli 2010 über den YouTube-Kanal Life in a Day zu YouTube hoch. Dann machen sich die Profis an die Arbeit. Der weltbekannte Regisseur Ridley Scott und sein oscarprämierter Kollege Kevin Macdonald werden das gesamte Material sichten und die interessantesten und spannendsten Ausschnitte zu einem Dokumentarfilm zusammenschneiden. Dieser wird dann im Januar 2011 im Rahmen des Sundance Film Festivals uraufgeführt. YouTube-Nutzer, deren Videos im Film verwendet werden, werden als Co-Regisseure genannt, und zwanzig von ihnen sollen zur Premiere nach Park City/Utah eingeladen werden.

Kevin Macdonald über "Das Leben in einem Tag"

Quelle: YouTube [youtube C_4uii96xqM no link]

One Day On Earth

Schöne Idee, oder? Leider ist sie nicht ganz neu. Denn bereits seit September 2008 gibt es das One Day On Earth Projekt. Das will am 10.10.10 einen Dokumentarfilm über die Vielseitigkeit des Lebens auf der Erde drehen. Von der Grundidee bis zum wirklich eindrucksvollen Trailer (der bis vor kurzem auch noch auf YouTube zu finden war) ähnelt es dem YouTube-Projekts. Allerdings war One Day On Earth eben zuerst da. Jetzt steht es nicht nur, weil es sich mit dem 10.10.10 ein späteres Datum ausgesucht hat, sonderm auch wegen Googles medialer Macht im Netz im Schatten von YouTube's Leben in einem Tag.

One Day On Earth

Quelle: Vimeo

 

Mehr dazu: