XO Bahar: Von einer Session zur nächsten

Bahar Kizil

Kaum aus Mannheim zurück, wo sie das vorletzte Mal ‚Die 10 Gebote’ aufgeführt hat, stürzt sich Bahar schon wieder in ihre Arbeit an ihrer neuen Single. In einer kurzen Pause hat sie uns geschrieben, was sie gerade bewegt - direkt aus dem Tonstudio:



Von einer Session zur Nächsten! Von einer Stadt in die Andere! Letztes Wochenende war ich im schönen Mannheim und hatte die vorletzte Aufführung mit dem Poporatorium ‚Die 10 Gebote’. Am Ende der Show war ich sehr traurig.




Ein tolles Projekt, das mich die letzten anderthalb Jahre begleitet hat, neigt sich dem Ende zu. Die großen Chöre, die großen Arenen, die Band, das Orchester und die Sänger werden mir fehlen. Aber noch steht ja eine Show in Braunschweig an: am 29. April.



Von Mannheim nach Berlin

Seit Montag recorde ich wieder fleißig an meinem Album und organisiere weiterhin nebenbei den Weg für die Single. Es ist sehr schwer momentan alles so hinzubekommen, wie ich es mir vorstelle. Dennoch versuche ich, fokussiert zu bleiben. Ich bin so happy, mein Team um mich herum zu haben. Ohne es würde ich wahrscheinlich schon ein wenig verrückt werden!

Es ist so ein angenehmes Gefühl, mich fallen lassen zu können, weil ich weiß, dass ich aufgefangen werde, egal was  passiert. Und sich in seine Songs fallen lassen zu können, ist wohl das schönste Gefühl für einen Künstler.

Ich weiß, dass einige von euch es kaum abwarten können, was Neues zu hören, aber ein wenig müsst ihr euch noch gedulden. Dafür kommt's dann richtig ;)

Meine Stimme ist mittlerweile nur noch TIRED! Und das ist auf Aufnahmen nicht wirklich cool. Deswegen wollte ich kurz 'ne Pause machen und für mein Blog schreiben! Ich umarme euch ganz fest! Bis hoffentlich bald.

XO B.

Mehr dazu:

[Bild 1: Ruben Jacob Fees; Bilder 2 und 3: Bahar]