Würfeln für Landgewinn

Maik Frantsche

Die heutige Mittagspause ähnelt ein wenig dem Brettspiel Risiko. Dice Wars ist ein rundenbasiertes Strategiespiel, dessen Ziel darin besteht, alle Gebiete auf der Karte mittels Würfelattacken zu erobern. Viel hängt dabei allerdings vom Würfelglück ab.



Zu Beginn der Würfelunterhaltung wählt man die Anzahl der Spieler. Das Prinzip hinter Dice Wars ist die vereinfachte Version von Risiko: die Würfel bzw. deren Gesamtaugenzahl entscheiden! Man wählt ein gegnerisches, angrenzendes Territorium und fordert den Gegner heraus. Wer die höhere Augenzahl hat, gewinnt.


Am Ende des Spielzugs gibt es Bonuswürfel. Deren Anzahl hängt von der Menge der zusammenhängenden Felder ab.

Besitzt man beispielsweise zehn Felder, von denen aber nur vier nebeneinander liegen, so bekommt man lediglich vier Extra-Würfel. Der Bonuswürfelstand wird zu jeder Zeit am unteren Bildschirmrand angezeigt.

Es ist also durchaus ratsam, dem Gegner nicht gleich viele Felder streitig zu machen (und möglicherweise dabei Würfel zu verlieren), sondern das feindliche Gebiet zu teilen. Hier bitte würfeln.