Wohnungsbrand in der Sundgauallee

Markus Hofmann

Womöglich ein technischer Defekt an einem Fernseher hat heute Nacht gegen 1.25 Uhr einen Wohnungsbrand in der Sundgauallee ausgelöst.

Der Brand konnte durch die Feuerwehr rasch gelöscht werden. Die Bewohner des mehrstöckigen Wohnhauses mussten jedoch zunächst aufgrund starker Rauchentwicklung evakuiert werden - später konnten sie wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der 46-jährige Wohnungsinhaber sowie zwei weitere Hausbewohner mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Freiburger Krankenhäusern ärztlich versorgt werden.


Der Schaden kann noch nicht genau beziffert werden, düfte jedoch bei mehreren 10.000 Euro liegen. Die Sundgauallee musste während der Löscharbeiten zeitweise gesperrt werden.