Wölfe verpflichten Sergej Stas

Markus Hofmann

Der Zweitligaaufsteiger Wölfe Freiburg hat den ehemaligen weißrussischen Nationalverteidiger Sergej Stas (34) für die kommende Saison verpflichtet.

Der Defender, der zuletzt in Minsk (Weißrussland) gespielt hat,  unterschrieb einen Zweijahresvertrag bei den Wölfen. In Deutschland stand Stas unter anderem in der DEL für Krefeld und Augsburg, in der zweiten Bundesliga  für Essen und Dresden auf dem Eis.


Im Dress der Krefeld Pinguine gewann Stas 2003 die Deutsche Meisterschaft, mit der Nationalmannschaft Weißrusslands belegte der 34-Jährige in 2002 bei den Olympischen Spielen in Nagano den vierten Platz.

In der Saison 2003/2004 stand der exzellente, aber zum Leichtsinn neigende Techniker im Kader des damaligen DEL-Teams der Wölfe Freiburg, wo er trotz einer ausgezeichneten Punktebilanz nicht unumstritten war.